Beweisverwertungsverbot bei Filesharing

Entsprechend eines Urteils des LG Frankental (Urt. V. 11.08.2015; Az.: 6 O 55/15) in einem sog. Filesharingverfahren, können erlangte Providerdaten gegen das Beweisverwertunsgverbot verstoßen. Dies ist wohl dann anzunehmen, wenn der Netzbetreiber und Endkundenanbieter nicht identisch ist.
Das Urteil könnte noch Auswirkungen haben, weil in dieser Konstellation die für den Beklagen oft schwierige sekundäre Darlegungslasst entfallen könnte. Der jeweilige Anspruchssteller dürfte in diesen Fällen seine Ansprüche nicht hinreichend dargetan haben.

Weitere Artikel von P. Steinke